Canon S9000: Waste Ink full


Das Problem

Wenn ein Drucker meldet, dass der Auffangbehälter für überschüssige Tinte voll ist, dann sollte man diese Meldung ernst nehmen. Canon hat einen sogenannten Tröpfchenzähler eingebaut. Nach einer bestimmten Anzahl Reinigungsvorgängen erscheint eine der folgenden möglichen Fehlermeldungen:

  • Tintenfilz voll
  • Alttintenbehälter voll
  • Resttintenbehälter voll
  • Waste Ink Full

Der Code der Blinkdiode für dieses Probleme ist 8 x orange / 1 x grün.

Der Boden des S9000 ist mit einem Filz ausgelegt, der überschüssige Tinte auffängt. Wo kommt die her? Aus dem Reinigungsvorgang der Düsen bei jedem Druckerstart. Irgendwann ist der Filz voll gesogen und sollte gewechselt werden. Verzichtet man darauf, könnte es sein, dass irgend wann mal Tinte überläuft. Der Boden hat einen kleinen Rand. Es könnte sein, dass noch viel Tinte Platz hat, aber genau weiss man das halt nie.

Die Entscheidung

Es gibt drei Lösungsmöglichkeiten:

  • Das Vlies per Internet bestellen und selber wechseln
  • Den Drucker einschicken und das Flies vom Fachmann wechseln lassen
  • Einen Freund die ganze Arbeit machen lassen 😉

Ich habe das Vlies bei http://internetservice-krause.de bestellt und schnell zugeschickt bekommen, zusammen mit einer Anleitung für den Reset des Tröpfchenzählers. Dieser Firma könnte man den Drucker auch einschicken. Sie wechseln dann das Vlies für einen fairen Betrag. Eine Aus- bzw. Einbauanleitung für den Filz existiert nicht.

Vlies auswechseln

Es war recht einfach, das Flies auszuwechseln. Das Schwierigste an der Sache war das Öffnen des Druckers. Es gibt rundherum einige Clips. Am Besten man piekst mit einem flachen Schraubenzieher in die kleinen Öffnungen. Vier Hände sind da hilfreicher als zwei. Dann sind fünf Schrauben zu lösen: hinten links und rechts je eine Schraube, vorne links eine Platte mit zwei Schrauben und vorne rechts eine Platte mit einer Schraube. Ich hatte die Platten beim losschrauben gleich beschriftet mit wasserfestem Filzstift, damit der Einbau leichter geht. Dann kann man das schwere Herzstück des Druckers vorsichtig hochheben, wobei auf die Kabel zu achten ist. Man muss sie nicht lösen. Es reicht, wenn der Drucker einige cm Abstand zur Bodenplatte hat. Während einer hochhebt, zieht sich der andere Handschuhe an und nimmt das Vlies vorsichtig heraus. Es bedeckt fast die gesamte Grundfläche, ist also recht lang. Ein bereitgestellter Abfalleimer erleichtert die Entsorgung ohne Tropfen. Dann kann man die Handschuhe wieder ausziehen und den neuen Filz einlegen. Nun das Druckerinnere vorsichtig auf die Bodenplatte aufsetzen und ausrichten. Die Platten und die fünf Schrauben wieder einsetzen. Gehäuse aufsetzen und überall einrasten lassen. Fertig.

Zähler zurück setzen

Nach einem Drucktest muss man noch den Zähler zurück setzen. Dieser Drucker Reset geht beim Canon S9000 / i9100 so:

  1. Bei ausgeschaltetem Drucker drücke RESUME und drücke und halte gleichzeitig POWER. Die LED leuchtet grün.
  2. Während Du POWER weiter gedrückt hältst, lässt Du RESUME los.
  3. Drücke RESUME dann zwei Mal hintereinander und lasse danach auch POWER los. (Jedes Mal, wenn RESUME gedrückt wird, blinkt die LED mal orange, mal grün.)
  4. Die LED blinkt nun abwechseln orange und leuchtet dann grün. Sobald die LED leuchtet (also während einer grünen Leuchtphase), drückst Du RESUME 4x hintereinander.
  5. Drücke POWER.
  6. Nach nochmaligem Drücken von POWER sollte sich der Drucker ausschalten. Danach kann er wieder normal in Betrieb genommen werden. Schaltet er sich nicht aus, ziehe den Netzstecker, nachdem die LED wieder konstant leuchtet.

Wenn Du Dich an irgend einer Stelle vertan hast, zieh bitte den Netzstecker. Keinesfalls versuchen, über POWER den Drucker auszuschalten, da sonst Werte im Service-Mode verändert werden könnten, so dass eine weitere Benutzung des Druckers unmöglich wird.

Der Reset funktioniert nur mit eingebautem funktionsfähigem Druckkopf. Ist der Kopf defekt, funktioniert die Anleitung nur bis Punkt 4.

Diesen Artikel teilen

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.