Mnemonische Passwörter


Mnemonische Passwörter bestehen immer abwechselnd aus einem Selbstlaut und einem Mitlaut oder wie der Lateiner sagt aus einem Vokal und einem Konsonanten. Deshalb sind solche Passwörter relativ leicht zu merken, gut auszusprechen und auch lesbar. In Verbindung mit einer Zahl und einem Sonderzeichen ist ein mnemonisches Passwort sehr sicher (aber nicht aufschreiben, gell ;)). Ich finde, ein mnemonisches Wort eignet sich auch sehr gut als Nickname (Username) für Foren. Man muss dann zwar ein Weilchen klicken, bis ein Wort passt, aber das macht man doch gerne für einen so exklusiven Namen.

Hier kannst du dir ein mnemonisches Passwort generieren. Die Zahl 4 gibt die Anzahl der Vokale an, entspricht also der halben Wortlänge. Bitte bedenke auch, dass inzwischen immer öfters Passwörter mit mind. 8 Zeichen gefordert werden.

Diesen Artikel teilen

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.