sicher teilen in G+

Sicher teilen in Google+   Recently updated !


Wenn sich jemand bei mir als Follower einträgt, bekomme ich eine Benachrichtigung. Ich schaue mir dann sein Profil an und entscheide anhand seiner Beiträge, ob ich ihm ebenfalls folgen möchte. Letzte Woche, exakt am 13.8.2017, bekam ich einen neuen Follower und ich schaute mir sein Profil an. Als ich sah, mit wem er seine wenigen Beiträge teilte, fiel mir auf, dass er seine Beiträge auch mit Firmen, Seiten mit schönen Mädchen und weiteren Mitgliedern teilt, die nicht jeden etwas angehen. Sicher teilen bedeutet, dass man sich die Einstellungen der Kreise, insbesondere des Kreises nur folgen anschaut. Ich rate jedem, der auf Google+ Beiträge teilt, die  Einstellungen aller seiner Kreise zu überprüfen.

So funzt das mit den Kreisen

Um Google+ Beiträge teilen zu können, muss man Kreise einrichten, zu denen man Personen hinzufügt. Ich habe die Kreise nach Sprachen aufgeteilt, da meine Freunde auf verschiedenen Kontinenten leben und unterschiedliche Sprachen sprechen. Es reicht aber auch schon, wenn man einen Kreis Meine Freunde hat, oder einen Kreis sehr enge Freunde und Freunde. Persönlichere Dinge teilt man dann nur mit den sehr engen Freunden, während man allgemeine Sachen auch mit den übrigen Freunden teilt.

Nun hat jeder auch einen zweiten Kreis, der heisst nur folgen. Und es gibt einen Kreis meine Kreise. Und hier beginnt ein Problem, dessen man sich bewusst sein muss.

Die Krux mit dem Kreis

Erstellt man einen Beitrag, wählt man am besten als Erstes, mit wem man ihn teilen möchte. Sonst kann es leicht passieren, dass man öffentlich teilt, obwohl der Beitrag nur für einen bestimmten Kreis gedacht war.

Sicher teilen mit der richtigen Auswahl der Kreise

Klicke erst mal ganz oben auf die Teilen-Auswahl und entscheide Dich, mit welchen Kreisen Du den Beitrag teilen willst.

Danach schreibst Du einen Text mit Link oder Bild oder was auch immer und schickst den Beitrag ab.

Vorsicht beim Teilen mit Meine Kreise

Wenn Du ganz allgemein Meine Kreise wählst, musst Du vorher sicherstellen, dass gewisse Kreise NICHT eingeschlossen sind, nämlich mindestens der Kreis nur folgen. Denn mit den Firmen und Leuten in diesem Kreis möchtest Du in der Regel nichts teilen.

Vorsicht beim Teilen mit Meine Kreise

Vorsicht beim Teilen mit Meine Kreise

Einstellungen der Kreise überprüfen

Gehe zu den Personen und lasse deine Kreise auflisten.

Eigene Kreise anzeigen und Einstellungen überprüfen in Google+

Eigene Kreise anzeigen und Einstellungen überprüfen in Google+

Nun klickst Du auf die 3 Punkte neben dem Kreis nur folgen und öffnest die Einstellungen. Und was siehst Du da im Ernstfall? Du heiliger Strohsack! Sicher teilen ist etwas anderes.

Sicher teilen, aber nicht mit dem Kreis nur folgen

Mit dem Kreis nur folgen willst Du höchstwahrscheinlich nicht teilen.

Deaktiviere den Menüpunkt Beim Teilen mit „Meine Kreise“ einbeziehen.

Sicher teilen in Google+

Nun bist Du auf der sicheren Seite, denn diejenigen, denen Du nur folgst, haben mit Deinen persönlichen Beiträgen nichts am Hut. Und es kommt noch ein weiterer Aspekt hinzu, den man gerne vergisst. Wenn Du jemanden in Deinen Kreis aufnimmst, kann er alle Deine Beiträge sehen, die Du mit diesem Kreis geteilt hast. Wenn nun der Kreis nur teilen eingeschlossen wurde und man klickt auf privat geteilt, sieht man alle Personen und Firmen, mit denen der Beitrag geteilt wurde. Da sind hot babes und sexy Landschaften mit drin.

Google+ Hilfe

Weitere Artikel zum Thema

Diesen Artikel teilen

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.